Hamburger Schrift

Eine typografische Reise

 

Als Hamburger Deern sind mir schon als Kind die vielen Beschriftungen an alten und ehrwürdigen Gebäuden aufgefallen. Häufig glänzten die Lettern in Gold, was ihre Wirkung auf mich nicht verfehlte, besonders, wenn die Sonne schien. Heute weiß ich, dass in der reichen Hansestadt Hamburg vor allem die traditionsreichen historischen Handels- und Kontorhäuser sowie alte öffentliche Institutionen und Einrichtungen wie z. B. das Rathaus (1838), die Handelskammer (1867), die Universität (1919), Museen, Brücken sowie U- und S-Bahnhöfe typografisch selbstbewusst und gut sichtbar dargestellt wurden.

 

Lässt sich aus diesen Zeichen eine Hamburger Schrift entziffern?

Das Buch

»Die Reise durch die Stadt

Mit Fotoapparat und Stativ unterm Arm ziehe ich durch Hamburg und sammle in mehreren Stadtteilen verschiedene Schriftzüge sowie einzelne Buchstaben und Zahlen auf Gebäuden wie einleitend beschrieben. Zusätzlich halte ich Hinweise auf alten Schildern und Hauswänden fest (...)

«


Hamburger Schrift

Eine typgrafische Reise

© Jana Madle-Elmerhaus,

Broschur, 210 × 297 × 0,7 mm, 104 Seiten

1. Auflage 2017, vergriffen
2. Auflage 2018, geplant für Juli 2018,

19,99 € inkl. MwSt., kostenloser Versand (Deutschland)